Bürgermeister Wilfried Holberg

Im Juni 2014 wurde Wilfried Holberg als parteiloser Kandidat zum hauptamtlichen Bürgermeister der Stadt Bergneustadt gewählt.

Wilfried Holberg wurde im Februar 1955 in Bergneustadt geboren und lebte über 30 Jahre in der „Boverschlei“ im Stadtteil Klein-Wiedenest.

Nach der Volks- und Hauptschule Bergneustadt, der Gewerbeschule Wipperfürth und einer Ausbildung zum Vermessungstechniker beim Oberbergischen Kreis nahm er nach Abschluss der technischen Fachoberschule das Studium der Geodäsie an der Fachhochschule Bochum auf, wo er 1979 den Abschluss als Diplomvermessungsingenieur FH erwarb.

Die Berufslaufbahn beim Oberbergischen Kreises begann 1979 als Vermessungsingenieur im Außendienst beim Amt für Geoinformation und Liegenschaftswesen (ehem. Katasteramt). Nach zehn bewegten Jahren als gewählter hauptamtlicher Personalrat der Kreisverwaltung übernahm er 2006 bei der Wirtschaftsförderung des Kreises, zeitweise als deren Leiter, u.a. die Aufgabe der Zusammenführung der Unternehmen der oberbergischen Kompetenzbranche Kunststoffverarbeitung zu einem industriellen Netzwerk und agierte bis 2014 als dessen Geschäftsführer.

Durch vielfältige Kontakte zu den wesentlichen Akteuren ist Wilfried Holberg innerhalb der oberbergisch-mittelständischen Unternehmerschaft, der Gesundheitsregion KölnBonn, dem Landescluster NRW Kunststoff sowie mit Kammern und Verbänden auf regionaler und Landesebene bestens vernetzt.

Aufgaben des hauptamtlichen Bügermeisters

Was sind die Aufgaben eines Hauptamtlichen Bürgermeisters? Das NRW-Innenministerium nennt die folgenden, in der Gemeindordnung und in Verwaltungsordnungen festgelegten Aufgaben:

  • der Bürgermeister hat den Vorsitz im Rat und zugleich die Leitung der Stadtverwaltung inne,
  • der Bürgermeister vertritt gemeinsam mit dem Rat die Bürgerschaft, er vertritt und repräsentiert den Rat,
  • Aufgabe des Bürgermeisters ist es, die Beschlüsse des Stadtrates vorzubereiten, unter seiner Kontrolle auszuführen und ihn über alle wichtigen Angelegenheiten zu unterrichten,
  • der Bürgermeister hat ein Widerspruchsrecht, wenn Ratsbeschlüsse nach seiner Auffassung das "Wohl der Gemeinde" gefährden, er hat eine Widerspruchspflicht, wenn Ratsbeschlüsse geltendes Recht verletzen,
  • in der Leitung der Verwaltung ist der Bürgermeister in vollem Umfang eigenverantwortlich, er hat volle Entscheidungsfreiheit über die Geschäftsverteilung und die innere Organisation der Gemeindeverwaltung.

Aus dieser Auflistung wird klar: Neben der überparteilichen Repräsentation der Bürgerinnen und Bürger sind die Aufgaben des Bürgermeisters zumeist verwaltungstechnischer Natur. Das bedeutet: Nur wenn man die Klaviatur des Verwaltungs- und Gemeinderechtes beherrscht, ist man in der Lage, die Interessen der Bürgerinnen und Bürger aufzugreifen und in politisches Handeln umzusetzen, kann man "Anwalt der Bürger" sein.

Stellvertretende ehrenamtliche Bürgermeister
Isolde Weiner (CDU)

Isolde Weiner (CDU)
Längestenstr. 19
51702 Bergneustadt

Dieter Kuxdorf (SPD)

Dieter Kuxdorf (SPD)
Kastanienweg 22
51702 Bergneustadt

Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters
Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters Johannes Drexler

Johannes Drexler